geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Geolexikon

Unser geographisches Wörterbuch

Es befinden sich 16 Einträge im Lexikon.
Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Oase

Grundwissen 8.Klasse

Eine begrenzte Stelle mit Vegetation in der Wüste, hervorgerufen durch ein lokales Wasservorkommen.

Oberflächenabfluss

Wasser, das über die Bodenoberfläche in das nächstgelegene Oberflächen-Fließgewässer abfließt.

Oberflächenform

Grundwissen 5.Klasse

Das sogenannte Relief bezeichnet die unterschiedlichen Arten von Erdoberflächen, wie Hochgebirgen, Mittelgebirgen, Hochländer, Tiefländer, Ebenen, ...
Beschreiben kann man O. mit Begriffen wie eben, wellig, hügelig, schroff, ...

OECD

Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa

Offshore

O. nennt man alle Öl- und Gasvorkommen und ihre Gewinnung, wenn sie auf See erfolgen muss, weil sich die Vorräte in Bereichen unter dem Meeresboden befinden.

Oligarchie

Herrschaft einer kleinen Gruppe von bevorrechtigten Personen.

OPEC

Organisation der erdölproduzierenden arabischen Länder, die gemeinsam versuchen in die Bildung des Rohölpreises steuernd einzugreifen.

Orient

Grundwissen 8.Klasse

Kulturerdteil, der durch starke religiöse Traditionen (Islam) und trocken-heißes Klima geprägt ist.

Orkan

Name für einen Sturm mit Windstärke 12.

Orogenese

Ein in der Tiefe ablaufender tektonischer Prozess, der unter Faltung zur Entstehung von Orogenen, also Gebirgen führt.

Ortstein

Die Säure der oberen noch nicht fertig zersetzten Rohhumusschicht in Podsolböden setzt Eisen- und Aluminiumverbindungen im Boden frei, die sich an der Oberfläche der Verwitterungsschicht des Ausgangsgesteins ablagern. Sie bilden eine harte und undurchlässige Schicht, den sogenannten O. Deshalb tritt in Podsolböden häufig Staunässe auf.

Oxidation

Chemische Veränderung unter Sauerstoffeinfluss, so wird eisenhaltiges Gestein rostfarben oxidiert. Rosten ist ein Oxidationsvorgang.

Ozean

Grundwissen 5.Klasse

Weltmeer, trennt Kontinente voneinander: Atlantik, Pazik, Indischer Ozean

Ozeanische Erdkruste

Sie ist der Untergrund der Tiefseebereiche und wird an mittelozeanischen Rücken neu gebildet. Sie ist dichter und somit schwerer als kontinentale Kruste. Deshalb schwimmt sie "tiefer" im Erdmantel (siehe: -> Isostasie). Ozeanische Kruste wird in Subduktionszonen zerstört und weist deshalb nirgends ein Alter von mehr als 200 Millionen Jahren auf. (nach Schick, Schmicke, Kious)

Ozeanisches Klima

siehe auch maritim

Ozonloch

Ausdünnung der stratosphärischen Ozonschicht in ca. 20-50 km Höhe, die für Pflanzen und Tiere schädliche UV-Strahlung ungehindert zum Erdboden gelangen lässt. Diese Ausdünnung wird vor allem von künstlichen vom Menschen hergestellten Substanzen (FCKW, ...) verursacht. Engl.: ozon hole

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Bremerhaven Con...

Bilddatenbank