geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Geolexikon

Unser geographisches Wörterbuch

There are 44 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Daseinsgrundfunktionen

Grundlegende Äußerungen der menschlichen Existenz, die sich im Raum zeigen und messbar sind. Dazu gehören je nach Kultur, Entwicklungsstand, ... z.B. Wohnen, Nahrungsmittelversorgung, Arbeiten, Kommunikation, Freizeit, ... D. prägen die Kulturlandschaft.

dB(A)

siehe Dezibel

DED

siehe Deutscher Entwicklungsdienst

Deflation

Abtragung durch Wind.

Degradation

siehe Degradierung

Degradierung

Verlust von günstigen Eigenschaften eines Bodens durch Klimaänderungen oder menschliche Eingriffe etwa in die Pflanzenwelt.

Deich

Vom Menschen aufgeschütteter Damm an Küsten oder auch an Flussufern, um das dahinter liegende Land vor Überschwemmungen zu schützen oder auch um Neuland an Meeresküsten zu gewinnen.

Deindustrialiserung

Übergang von der Industriegesellschaft zur Dienstleistungsgesellschaft.

Dekarbonisierung

Wirtschaftsweise, die den Kohlendioxidausstoß minimiert und die Produktivität vom Kohlendioxidausstoß abkoppelt.

Dekarbonisierung

Umstellung der Wirtschaftsweise auf einen möglichst geringen Umsatz von Kohlenstoff

Deklination

Abweichung der Magnetnadel eines Kompass vom geographischen Nordpol, weil der mangetische Nordpol nicht mit dem geographischen übereinstimmt und mit den Jahren um hunderte Kilometer wandert.

Dekolonialisierung

siehe Entkolonialisierung

Delta

Aufschüttung von feinen Sedimenten eines Flusses an seiner Mündung in Dreiecksform.

Demographie

Statistische Erfassung der Bevölkerungsdaten (Wachstum, Wanderungsbewegungen, ...) eines Landes.

Demographischer Übergang

Der sog. D. Ü. zeigt wie sich die Bevölkerungsentwicklung von den Zeiten vor der Industrialisierung bis zur Dienstleistungsgesellschaft hin verändert:
liegen anfangs sowohl die Geburten- als auch die Sterberate sehr hoch (gleichbleibende Bevölkerunszahl, oder nur langsam steigend),
so sinkt in der Übergangsphase der Industriegesellschaft die Sterberate bei weiterhin hoher Geburtenrate. Die Bevölkerung wächst stark.
In der Folgezeit sinkt die Geburtenrate stark, die Sterberate bleibt niedrig. Ein neues Gleichgewicht stellt sich ein, mit niedriger Zuwachsrate, evtl. sogar negativer Zuwachsrate wie in Deutschland.

Demokratie

Herrschaftsform,  in der das Volk, also der Bürger,  die Macht im Staat ausübt. Eine Verfassung gibt die Regeln vor, durch Gewaltenteilung kontrollieren sich die Institutionen gegenseitig. 

Dendrochronologie

Methode zur Datierung, die auf der Zählung der Jahresringe eines Baumquerschnitts und dem Vergleich unterschiedlicher Jahrringabstände beruht. (nach Glaser)

Dengue-Fieber

Eine von Mücken übertragene ansteckende Virenkrankheit, die mit starken Schmerzen in den Gelenken und im Rücken verbunden ist. Folgeinfektionen durch das Virus können zu hämorrhagischem Dengue-Fieber (DHF) und zum Dengue- Schocksyndrom (DSS) führen, die tödlich sein können (Q: IPCC).

Denkmale

Dinge in der Natur- und Kulturlandschaft, die als Überbleibsel einstiger Landschaftszustände eine Bedeutung besitzen.

Dependenztheorie

Sie besagt, dass die Abhängigkeit der Entwicklungsländer von den Industrieländern Unterentwicklung erzeugt.

Desertifikation

Grundwissen 8.Klasse

Ausdehnung von Wüsten durch Klimaänderung oder/und Vernichtung oder Verarmung der natürlichen Vegetation (Degradierung) durch menschliche Eingriffe, etwa übermäßige Viehhaltung, das Sammeln von Feuerholz, nicht angepasste landwirtschaftlihe Methoden, ...

Deutscher Entwicklungsdienst

Deutscher Entwicklungsdienst; deutsche staatliche Organisation der technischen Entwicklungshilfe

Dezentralisation

siehe Dezentralisierung

Dezentralisierung

Verlagerung von an einem Ort geballt auftretenden Industriestandorten oder politischen Entscheidungsbefugnissen aus dem Ort heraus.

Dezibel

Größe, in der Schall gemessen wird. Bei db(A) (sprich: Dezibel A) wird das Hörvermögen des Menschen mit berücksichtigt.
Bsp.: Hörschwelle 0 dB (A), Flüstern 30 db (A), Unterhaltung 50 db (A), Presslufthammer 90 db (A), Flugzeug in 3 m Abstand 120 db(A), Schmerzgrenze ca 130 db (A)

Diagenese

Physikalische und/oder chemische Veränderung eines Sediments, die zu seiner Verfestigung und damit zur Bildung eines neuen (Sediment-) Gesteins führt.

Diagramm

Grundwissen 5.Klasse

Zeichnerische Darstellung von Zahlen und Fakten, die dazu dient Zahlen zu bestimmten Themen besonders gut vergleichbar zu machen. Es gibt zum Beispiel Säulen-, Balken- und Kurvendiagramme.

Dichteanomalie von Wasser

Wasser erreicht bei +4°C seine größte Dichte und wird bei weiterer Abkühlung wieder leichter. Die meisten Gewässer frieren deshalb nicht zu!

Dienstleistungen

Grundwissen 5.Klasse

Der dritte Bereich der Wirtschaft (sog. tertiärer Sektor), in dem Tätigkeiten zusammengefasst werden, die nicht mit der Gewinnung von Rohstoffen, der landwirtschaftlichen Produktion oder der Herstellung und Verarbeitung zusammenhängen. Es geht um persönliche Leistungen, etwa in Gaststätten, Krankenhäusern oder Schulen.

Direkte Sonnenstrahlung

Kurzwellige Sonnenstrahlung, die die Erdoberfläche ohne Streuung durch Wolken oder die Atmosphäre erreicht.

Diskontinuität

Grenzfläche zwischen einzelnen Schichten der Erde, an der sich die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Erdbebenwellen sprunghaft ändert. (nach Schmincke)

Disparitäten

Grundwissen 7.Klasse

Aus verschiedensten Gründen entstehen voneinander abgetrennte und ungleiche Entwicklungen in verschiedenen Räumen.

Diversifikation

Um nicht zu sehr von Schwankungen der Weltmarktpreise abhängig zu sein, sollte ein Staat mehr als nur ein oder zwei Hauptprodukte produzieren. Diese Vermehrung der produzierten Waren nennt man D.

Diversifizierung

siehe Diversifikation

Doline

Meist runde Einsturzform in Karstgebiet. Von wenigen Metern bis zu mehreren 100 Metern Durchmesser.

Dornsavanne

siehe Dornstrauchsavanne

Dornstrauchsavanne

Übergangsbereich zur Wüste mit ca. 7 - 10 ariden Monaten, geprägt von einer sehr lichten Graslandschaft.

Dreischicht-Tonminerale

Zur Korngröße der Tone gehörende dreischichtige OH-haltige Minerale, die in großem Umfang Wasser aufnehmen und gelöste Mineralstoffe binden und wieder abgeben können. Die drei Schichten sind besonders in den Randbereichen der Schichten weniger stark aneinander gebunden und können daher am Rand aufgeweitet werden und deshalb nicht nur im Außenbereich Wasser und Mineralstoffe anlagern, sondern auch in den aufgeweiteten Randbereichen. Beim Aufweiten quellen D.-T. teilweise sehr stark. D.-T. bilden sich in Regionen mit mittleren Niederschlagswerten (äußere wechselfeuchte Tropen).

Dritte Welt

Grundwissen 8.Klasse

Zusammenfassender Begriff, der unterentwickelte Staaten bezeichnet.

Drumlin

Eiszeitlich zu einem länglichen schmalen Hügel geformter Bereich einer eiszeitlichen Grundmoräne. Wenige bis wenige 10er Meter breit und zwischen wenigen Dutzend bis einigen hundert Metern lang. Oft liegen viele Drumlins als parallele Hügel in der Landschaft.

dry farming

Grundwissen 10.Klasse

Z.B. durch Einarbeiten von Niederschlägen in tiefere Bodenschichten werden die geringen Niederschlagsmengen im Bereich der agronomischen Trockengrenze sozusagen gespeichert und für den nächsten Anbauzyklus aufbewahrt.

Düne

Durch Wind geschaffene Ablagerungen von Sanden, die verschiedene Formen annehmen können:
z.B. Sicheldünen (Barchane) oder Parabeldünen.

Dunstglocke

siehe Smog Engl.: haze dome, pall of smog

Dürre

Eine über das übliche Maß hinausgehende Trockenheit in einer Region. Engl.: drought

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Jökursalon bis ...

Bilddatenbank