geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Biodiversität - INsekten werden gebraucht

Die Gefährdung von Insekten in Deutschland kann kaum noch unterschätzt werden.
Eine Abnahme von Insekten seit 1989 um über 40% ist nachgewiesen. In einer langfristigen Studie nahmen von fast 7.500 Insektenarten 44% der Arten ab, 41% blieben gleich und bei 2% war ein Zuwachs nachweisbar.

Weiterlesen ...

 Stärkere Belege für Abschwächung des Golfstromsystems

Die als Golfstromsystem bekannte Umwälzströmung im Atlantik – eines der wichtigsten Wärmetransportsysteme der Erde, das warmes Wasser nach Norden und kaltes Wasser nach Süden pumpt – ist heute schwächer als je zuvor in den vergangenen 1000 Jahren.

Weiterlesen ...

Neues zum Meeresspiegelanstieg

Der Anstieg des globalen Meeresspiegels hat sich in den letzten Jahrzehnten beschleunigt, so eine neue Studie, die auf 25 Jahren NASA- und europäischen Satellitendaten basiert.

Weiterlesen ...

Klimawandel aktuell - 2016 ist nochmal wärmer

Das dritte Jahr in Folge. 2016 ist das wärmste Jahr in der 136jährigen Geschichte der Wettermessung. Seit 1880 die moderne weltweite Wetteraufzeichnung begann war kein Jahr so warm.

Weiterlesen ...

Klimawandel in Bayern aktuell - der Klimareport Bayern 2015

Ein Temperaturanstieg seit 1881 um 1,4°C, eine Verlängerung der Vegetationsperiode zwischen 1961 und 2010 um 26 Tage, ...

Der Klimareport Bayern stellt die wesentlichen klimatischen Veränderungen in Bayern in der Vergangenheit und der Zukunft dar und beschreibt die Folgen für die  Bayerische
Klimaanpassungsstrategie. Zu nennen sind insbesondere Wasserwirtschaft, Böden, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gesundheit, aber auch Wirtschaft und Tourismus, Verkehr und Energieversorgung. Nicht zuletzt sind auch die Alpen stark vom Klimawandel betroffen.

Weiterlesen ...

Nous sommes unis

Wir trauern mit den Opfern von Paris!

Weiterlesen ...

Creative Commons by-sa 4.0 Christian Michelides

Flucht

Noch nie kamen in Mitteleuropa so viele Flüchtlinge an, Hunderttausende aus Syrien, Tausende aus dem Irak, Afghanistan, ... und wohl bis zu 500.000 über das Mittelmeer aus vielen afrikanischen Staaten. Hier ein kurzer Blick auf einige Gründe, die man nicht vergessen sollte, wenn man über diesen Problemkreis nachdenkt.

Weiterlesen ...

Regenwald-Dünger - 3D-Studie zu Saharastaub

NASA-Wissenschaftler haben die erste Mehr-Jahres-Studie mit Hilfe von Satellitendaten durchgeführt, um die 3D-Verteilung der vielen Millionen Tonnen Staub zu messen, die aus der Sahara Richtung Amazonas-Regenwald reisen.

Weiterlesen ...

Sonnenfinsternis 20.März 2015

Eine Sonnenfinsternis ist (nicht nur) vom Boden aus eine spektakuläre Angelegenheit. Bei einer totalen Finsternis, wenn der Beobachter also im Kernschatten der Sonne steht, wird es für ein paar Minuten fast vollständg dunkel. Befindet sich der Beobachter am Boden im Halbschattenbereich, wie es für Deutschland am 20.März 2015 zutrifft, so erlebt man zumindest die ungewöhnliche Erscheinung einer Dämmerung mitten am Tag.

Weiterlesen ...

Fracking - wie man unkonventionelles Gas fördert

Normale Gasvorkommen müssen nur angebohrt werden, dann strömt das Gas (Methan, ...) durch das Förderrohr nach oben. Sie liegen in durchlässigen Gesteinsformationen, deren Poren miteinander in Verbindung stehen.

Unkonventionelle Gasvorkommen liegen in grundsätzlich undurchlässigem Gestein, z.B. tonhaltigem Schiefergestein. Um an die dort eingeschlossenen Gase zu kommen, muss in die Tiefe gebohrt werden

Weiterlesen ...

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Küste Madagaska...

Bilddatenbank