geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Antarktis könnte Meeresspiegel schneller als gedacht ansteigen lassen

Der Eisverlust in der Antarktis könnte noch in diesem Jahrhundert bis zu 37 Zentimeter zum globalen Meeresspiegelanstieg beitragen, zeigt eine neue Studie. Erstmals hat ein internationales Team von Wissenschaftlern auf der Basis physikalischer Computersimulationen eine umfassende Einschätzung des Beitrags der Antarktis zum globalen Meeresspiegelanstieg vorgelegt und hierbei die Unwägbarkeiten in Ozean und Atmosphäre quantitativ berücksichtigt.

Weiterlesen ...

Kapverden - Vulkan gegen Menschen

Als am 23.11.2014 der kleine Pico de Pequeno, ein Nebenkrater des Hauptvulkans Pico de Fogo, das erste Mal seit 1995 eher überraschend wieder ausbricht, ahnt noch niemand, dass die Zerstörungen in den folgenden Tagen immens sein werden.

Weiterlesen ...

Das Erdmagnetfeld schwächt sich ab

Durch die Bewegung von flüssigem heißem metallischem Material im Erdinneren wird das Erdmagnetfeld erzeugt wie in einem Dynamo. Es schützt unseren Planeten vor extrem energiereicher Strahlung aus dem Weltraum, besonders von unserem lebensspendenden Stern, der Sonne. Sie schießt nicht nur wärmende, sondern auch harte Röntgenstrahlung ins All. Diese harte Strahlung wird vom Erdmagnetfeld um die Erde herum abgelenkt. Würde diese Strahlung auf die Erde treffen, würde nicht nur unsere Kommunikationsinfrastruktur zusammen brechen, sondern auch der Aufenthalt im Freien gefährlich werden.

Weiterlesen ...

Sonnenfinsternis 20.März 2015

Eine Sonnenfinsternis ist (nicht nur) vom Boden aus eine spektakuläre Angelegenheit. Bei einer totalen Finsternis, wenn der Beobachter also im Kernschatten der Sonne steht, wird es für ein paar Minuten fast vollständg dunkel. Befindet sich der Beobachter am Boden im Halbschattenbereich, wie es für Deutschland am 20.März 2015 zutrifft, so erlebt man zumindest die ungewöhnliche Erscheinung einer Dämmerung mitten am Tag.

Weiterlesen ...

3D-Studie zu Saharastaub

NASA-Wissenschaftler haben die erste Mehr-Jahres-Studie mit Hilfe von Satellitendaten durchgeführt, um die 3D-Verteilung der vielen Millionen Tonnen Staub zu messen, die aus der Sahara Richtung Amazonas-Regenwald reisen.

Weiterlesen ...

Creative Commons by-sa 4.0 Christian Michelides

Flucht

Noch nie kamen in Mitteleuropa so viele Flüchtlinge an, Hunderttausende aus Syrien, Tausende aus dem Irak, Afghanistan, ... und wohl bis zu 500.000 über das Mittelmeer aus vielen afrikanischen Staaten. Hier ein kurzer Blick auf einige Gründe, die man nicht vergessen sollte, wenn man über diesen Problemkreis nachdenkt.

Weiterlesen ...

Klimawandel in Bayern aktuell - der Klimareport Bayern 2015

Ein Temperaturanstieg seit 1881 um 1,4°C, eine Verlängerung der Vegetationsperiode zwischen 1961 und 2010 um 26 Tage, ...

Der Klimareport Bayern stellt die wesentlichen klimatischen Veränderungen in Bayern in der Vergangenheit und der Zukunft dar und beschreibt die Folgen für die  Bayerische
Klimaanpassungsstrategie. Zu nennen sind insbesondere Wasserwirtschaft, Böden, Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Gesundheit, aber auch Wirtschaft und Tourismus, Verkehr und Energieversorgung. Nicht zuletzt sind auch die Alpen stark vom Klimawandel betroffen.

Weiterlesen ...

Nous sommes unis

Wir trauern mit den Opfern von Paris!

Weiterlesen ...

Ressourcen - wovon wir leben

Unter dem Begriff Ressourcen werden alle notwendigen natürlichen Voraussetzungen für das Leben des Menschen auf der Erde verstanden.

Dazu zählen: Wasser, Luft, Böden und Flächen,Fauna und Flora, erneuerbare und nicht erneuerbare Rohstoffe.

Weiterlesen ...

Fracking - wie man unkonventionelles Gas fördert

Normale Gasvorkommen müssen nur angebohrt werden, dann strömt das Gas (Methan, ...) durch das Förderrohr nach oben. Sie liegen in durchlässigen Gesteinsformationen, deren Poren miteinander in Verbindung stehen.

Unkonventionelle Gasvorkommen liegen in grundsätzlich undurchlässigem Gestein, z.B. tonhaltigem Schiefergestein. Um an die dort eingeschlossenen Gase zu kommen, muss in die Tiefe gebohrt werden

Weiterlesen ...

Suchen auf geolinde

Bilddatenbank

Aus der Bilddatenbank

Paestum 2010