geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Blumenstraße 31 - begrünt

Historischer Hintergrund

Der Gebäudekomplex Blumenstraße 31/ Angertorstraße 2 wurde als vier-fünfgeschossiger Wohn- und Geschäftshauskomplex Anfang des 20. Jh. gebaut.

Der Jugendstilbau hat ein Mansardenwalmdach und eine reich gegliederte Fassade, die 1907/07 und 1912/13 von den Gebrüdern Rank gestaltet wurde.

Heute ist in dem Gebäude unter anderem der Münchner "Plantreff" untergebracht, der als Informations- und Diskussionsforum die Mitarbeit der Münchern Bürger an der Stadtplanung befördern möchte.

Informationsquellen im Internet:
http://geodaten.bayern.de/tomcat/viewerServlets/extCallDenkmal?
http://www.muenchen.de/plantreff

Temperaturmessungen

Leider liegen für die Blumenstraße 31 nur Messergebnisse vom 10.6. sowie von den jeweils zweiwöchigen Messungen des Datenloggers vor .

Temperaturmessungen am 10.6. 08

Art der Messung
Maximum
Minimum
Lufttemperatur
21,8 ° C
 
Bodentemperatur
17,0° C
15,0° C
Oberflächentemperatur (Boden)
20,2° C
17,8° C
Wandtemperatur
18,9
 

Messungen des Datenloggers vom 31.01. -14. 02. 08

Messungen des Datenloggers vom 14. - 19. 06. 08

Anmerkungen:
1. Die Auswertungen der Messungen wurden im Vergleich mit den Daten vom Innenhof des Landratsamtes vorgenommen und finden sich auf der Seite Ergebnisse.

2. Da einer der Datenlogger über einen größeren Zeitraum fehlerhaft aufgezeichnet hat, konnten nur die Daten von diesen wenigen Tagen verwertet werden.

Vergleich der Messergebnisse aus den Innenhöfen Blumenstraße 31 und Landratsamt

Einzelmessungen vom 10.6. 08

 

Lufttemperatur

Mit 21.8°C liegt die Luftempertatur in der Blumenstraße über der des Landratsamts( 18,5°C)

Oberflächentemperatur

Maximum : Landratsamt 0.8°C wärmer als Blumenstraße
Minimum : Gleiche Temperatur ( 17.8°C)

Bodentemperatur

Maximum: Landratsamt 3°C wärmer als Blumenstraß
Minimum : Landratsamt 1,6°C wärmer als Blumenstraße

Wandtemperatur
Höhere Temperatur in der Blumenstraße(18.9°C) als im Landratsamt (18.2°C)


Entgegen den Erwartungen lag die Lufttemperatur in dem begrünten Hof über der des unbegrünten. Eine Erklärung könnte sein, dass die Messungen relativ früh am Morgen (gegen 8:30)durchgeführt wurden und damit noch nicht die aktuelle Erwärmung durch die Sonneneinstrahlung, sondern die Restwärme des Vortages, die nicht durch die Ausstrahlung der Nacht verlorengegangen war, gemessen wurde. Dass der begrünte Hof in der Blumenstraße hier mehr Wärme zurückhält als der Hof des Landratamtes, ist nachvollziehbar.

 

Auswertung der Messergebnisse der Datenlogger
vom 16. - 18. Juni

Diese waren jeweils an einem Fallrohr an einer ganztätig beschatteten Hauswand angebracht. Beide Datenlogger lieferten uns Ergebnisse für Luftfeuchtigkeit und Temperatur in dem Zeitraum vom 16.-18. Juni.



Temperatur

Die Ergebnisse der Datenlogger halten in dem Zeitraum vom 16.-18. Juni extremere Temperaturen im Landratsamt fest.

Hier befinden sich die Höchsttemperaturen bei 22,5 ° Celsius, die Tiefstwerte bei 4,5° Celsius. Jene befinden sich in der Blumenstraße 31 zwischen 23,5 ° Celsius und 12,5 ° Celsius°

Luftfeuchtigkeit

Aus den Werten vom 16.-18. Juni konnten folgende Schlüsse gezogen werden:

Generell kann man sagen dass in der Blumenstraße 31 die Schwankungen wesentlich geringer sind als im Landrtasamt, da hier die Werte zwischen 60% am 16. Juni und 89% am 18. Juni liegen. Im Gesamten hat dieser Hof ein feuchteres Klima, was an der intensiveren und flächendeckenden Begrünung des Innenhofes liegt.

Im Landratsamt schwanken sie zwischen 35% am 16. Juni und 83% am 18. Juni.

Pflanzen

  • Mahonie
  • Coteneaster kriechend
  • Lorbeerkirsche
  • Carex
  • Strauchcoteneaster
  • Konifere

Suchen auf geolinde