geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Bevölkerungspyramiden lesen

Die grafische Darstellung für den Bevölkerunsganteil je Alter ist die Bevölkerungspyramide. Auf der Hochachse ist die Altersgruppe aufgetragen, auf der Querachse die Zahl der Personen in der Altersgruppe. Dabei trägt man Frauen rechts, Männer links der Hochachse auf.
Man unterscheidet vier ideale Formen von Bevölkerunsgpyramiden:

pyramide
pyramide
pyramide
pyramide
Pyramide
Glocke
Bischofsmütze
(Urne)
Blatt
  1. Pyramide: die Bevölkerung wächst stetig, da es deutlich mehr Junge als Alte gibt. Zudem ist die Sterblichkeit schon im mittleren Alter erheblich.
  2. Glocke: die Zahl der Geburten ist über Jahre stabil, die Bevölkerung bleibt insgesamt in etwa gleich.
  3. Urne: diese Form entsteht, wenn die Geburtenjahrgänge schrumpfen, was auch eine sich verringernde Bevölkerung mit sich bringt.
  4. Blatt: hier gibt es keine nennenswerte Geburtenzahl, das Aussterben der Bevölkerung ist unausweichlich

Diese Idealformen existieren in der Wirklichkeit kaum, zudem gibt es durch Kriege, Seuchen o.ä. (Pille,...) zeitweilige Einbrüche der Geburten.

Wichtig ist für eine Interpretation daher auch das Basisjahr der Grafik. Nur wenn bekannt ist, welches Jahr dargestellt ist, sind Rückschlüsse auf Ereignisse möglich, die eine Wachstumsphase einleiten oder Einbrüche nach sich zogen.

Hier zwei Beispiele zum "Selbstversuch", also zur eigenen Interpretation:

Deutschland 1950 und Deutschland 2050 (als Vorhersage)

pyramide
Hinweis und Nachfrage zur obigen Grafik:

Bei den ca. 35jährigen ist ein massiver Einbruch zu erkennen.
D.h. vom Basisjahr 1950 aus zurückrechnen! Was ist das zu Grunde liegende Ereignis?

pyramide
Hinweise und Nachfragen zur obigen Grafik:

Wie kommt es, dass die Grafik bei den 0- bis 50-Jährigen so "gerundet" und eher wie eine Kurve aussieht, bei den älteren Jahrgängen aber für jeden Einzeljahrgang eine deutliche Stufe zu erkennen ist?

Welcher Einbruch ist denn ab den ca. 82-Jährigen und Jüngeren eingetreten? Richtig rechnen! Dann wundern! Dann nachdenken! Evtl. nachschauen (Geschichtsbuch 20. Jhdt, Internet)!


Beide Grafiken und die interkativen pdf-Grafiken: ©2003/2006 Statistisches Bundesamt

Das Statistische Bundesamt (herzlichen Dank!) stellt inzwischen interaktive Bevölkerungspyramiden zur Verfügung. In ihnen sind alle Werte seit 1950 und eine Vorausberechnung bis 2050 integriert. Für jedes Jahr kann durch eine Mausbewegung auf die verschiedenen Altersstufen angezeigt werden, wie die Verteilung m/w war, daneben werden die Verhältniszahlen für die Altersgruppen angegeben, man kann die Animation jederzeit unterbrechen, ...

http://www.destatis.de/bevoelkerungspyramide/

Selber einmal laufen lassen, die Interpretation ergibt sich fast auf einen Blick!

Suchen auf geolinde

Bilddatenbank

Aus der Bilddatenbank

Geirangerfjord ...