geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

MegaCities

Wohnten um 1800 etwa zwei Prozent der Erdbevölkerung in Städten, also jeder Fünfzigste, so waren es 1950 30%, somit fast jeder Dritte. Im Jahr 2000 leben 47% aller Menschen in einer Stadt, fast jeder Zweite. Im Jahr 2008 leben erstmals mehr Menschen in Städten (3,3 Milliarden), als außerhalb.
Stimmt die Vorhersage von UN-Habitat, so werden 2030 beinahe zwei von drei Menschen Stadtbewohner sein (ca. 60%).

An die 180.000 Menschen ziehen jeden Tag vom Land in die Städte. Kein Wunder, wenn es immer mehr,
immer größere Städte gibt.

1950 hatte nur eine einzige Stadt mehr als 10 Millionen Einwohner, im Jahr 2000 waren es bereits zwanzig.

1950 1975 2000 2015 (Vorhersage)
1. New York 12.3 1. Tokyo
2. New York
3. Shanghai
4. Mexico City
5. Sao Paolo
19.8
15.9
11.4
11.2
10.0
1. Tokyo
2. Mexico City
3. Bombay
4. Sao Paulo
5. New York
6. Lagos
7. Los Angeles
8. Calcutta
9. Shanghai
10. Buenos Aires
11. Dhaka
12. Karachi
13. Delhi
14. Jakarta
15. Osaka
16. Metro Manila
17. Beijing
18. Rio de Janeiro
19. Cairo
30.4
18.1
18.1
17.8
16.6
13.4
13.1
12.9
12.9
12.6
12.3
11.8
11.7
11.0
11.0
10.9
10.8
10.6
10.6
1. Tokyo
2. Lagos
3. Bombay
4. Mexico City
5. Sao Paulo
6. New York
7. Karachi
8. Delhi
9. Shanghai
10. Calcutta
11. Jakarta
12. Dhaka
13. Metro Manila
14. Los Angeles
15. Buenos Aires
16. Cairo
17. Istanbul
18. Beijing
19. Rio de Janeiro
20. Osaka
21. Tianjin
22. Hyderabad
23. Bangkok
35.5
23.2
21.9
21.6
20.5
19.9
19.2
18.6
17.2
17.0
16.8
16.8
14.8
14.1
14.1
13.8
12.5 -14.5
12.3
11.9
11.0
10.7
10.5
10.1

Dazu kommen in der Hauptsache Megastädte in den Entwicklungsländern. In allen Industrieländern zusammen wird von 2000 bis 2030 die Zahl der Stadtbevölkerung nur von 900 Millionen auf eine Milliarde steigen.

Besonders in Afrika ist der Trend zu Urbanisierung (Verstädterung) überdeutlich: in dem ländlich geprägten Kontinent mit nur 37% städtischer Bevölkerung (1999) wachsen die Städte pro Jahr um 4.87%! Hat in Afrika eine "statistisch ideale" Stadt im Jahr 2000 1 Millionen Einwohner, kann sich ihre Größe in etwa zwanzig Jahren verdoppeln!

Bewohner von Städten in Milliarden
  2000 2030
Afrika 0,294 0,742
Asien 1,36 2,64
Lateinamerika, Karibik 0,394 0,609

Als Beispiel kann hier das seit Jahrzehnten ungebrochene Wachstum von Kairo dienen: -> Das Wachstum Kairos

Afrikas große Städte: -> Afrikas große Städte

Was die Menschen in die Städte zieht: -> Was die Menschen in die Städte zieht

Auf dem Weg nach Lagos: -> Auf nach Lagos - warum man in die Stadt zieht

Mit diesem rasanten Wachstum geht ein ebenso massives Anwachsen der ungeplanten und unterversorgten Stadtgebiete einher, der Slums.


Slum-Bevölkerung (blau) und "normale" Stadtbevölkerung im Jahr 2001 nach Regionen
(Quelle: UN-Habitat The challenge of slums 2003)

In einigen Gebieten der Welt leben 50% oder gar wie in Afrika südlich der Sahara über 70% der Stadbevölkerung in Slums.
Insgesamt sollen es 2007 etwa 1 Milliarde Menschen sein, die in Elendsvierteln leben müssen, laut der UN könnten es 2020 ca. 1,4 Milliarden sein.


Prozentsatz der Stadtbevölkerung, der in Slums lebt nach Regionen
(Quelle: (Quelle: UN-Habitat The challenge of slums 2003)

Region Wasser Kanalisation Elektrizität Telephon Zugang zu Wasser*
Sub-Sahara Afrika 19.1 7.4 20.3 2.9 40.0
Nord Afrika und Mittlerer Osten 35.7 21.5 35.9 30.0 42.7
Asia und der Pazifik 38.3 7.4 75.7 25.4 89.1
Lateinamerika and die Karibik 57.9 30.3 84.7 32.0 66.8
Alle Entwicklungsländer 37.2 19.8 59.1 25.4 57.6

Prozentsatz der Menschen mit Zugang zu Wasser, ... nach Region
(*Zugang zu Wasser meint im Gegensatz zu Wasser(anschluss) nur eine akzeptable Wasserstelle in 200 Metern Umgebung) Quelle: UN-Habitat

Durch die zunehmende Slumbildung werden sich sie Versorgungsprobleme noch deutlich verschärfen.

Mehr Infos:

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Südinsel 2000

Bilddatenbank