geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Flüchtlinge

Flucht in Afrika

Mindestens fünf Millionen, evtl. aber auch mehr Menschen sind innerhalb von Afrika auf der Flucht und haben ihre Heimatländer verlassen. Für Ende 2016 spricht die UN von  5,6 Millionen (Ende 2014 4,6 Mio.) Flüchtlingen in Afrika.

Beinahe 13 Millionen (10 Mio. UNHCR 2014) sind zusätzlich innerhalb ihrer Heimatländer auf der Flucht, sie nennt man IDP (internally displaced persons). Die Gründe sind meist einfacher Natur: Kriege, Bürgerkriege, Vertreibungen


Kriegsruinen in Angola

Übrigens: Weltweit sind über 60 Millionen Menschen auf der Flucht, davon sind die Hälfte Kinder!

Flucht aus Afrika

Wie viele Menschen insgesamt pro Jahr versuchen Afrika zu verlassen, lässt sich kaum abschätzen, die Größenordnung 100.000 oder höher dürfte aber realistisch sein. Im Jahr 2006 warteten allein in den beiden Staaten Mauretanien und Senegal über 100.000 Menschen darauf Afrika Richtung kanarische Inseln zu verlassen. 2014 hatte sich die Situation kaum geändert.


Daneben sind besonders Marokko und Tunesien und Libyen Startpunkte für weitere zehntausende Flüchtlinge über das Mittelmeer.

Nach Schätzungen verschiedener Organisationen sterben jedes Jahr weit über tausend Menschen bei dem Versuch von Nordafrika nach Europa zu kommen. Viele davon ertrinken im Mittelmeer, immer mehr aber auch beim Versuch sich Richtung kanarische Inseln durchzuschlagen. Im Schnitt dürfte jeder Fünfte beim Versuch Afrika zu verlassen umkommen.Auf den Kanaren sind seit 2006 bis 2014 jeweils über 31.000 Flüchtlinge angelandet, 2005 waren es noch 4750. Bei der Überfahrt Richtung Kanaren kommen jedes Jahr ca. 6.000 Menschen ums Leben, teilte die spanische Immigrationsabteilung auf den Kanaren mit.

In den Jahren 2000 bis 2013 dürften etwa 23.000 Flüchtlinge im Mittelmeer ums Leben gekomen sein.

 

Sich einmal wie ein politischer Flüchtling fühlen?
Auf den Seiten des UNHCR ist das möglich. Das Online-Spiel "Lastexitflucht" versetzt den Spieler in mehreren Stufen in die Situation eines Flüchtlings, beginnend mit einem Verhör und der Fluchtsituation und endend mit den ersten Schritten in einem neuen Land.

Ausprobieren? Ausprobieren! -> www.lastexitflucht.org

Weitere Infos:

Quellen:

  • UNHCR
  • http://www.proasyl.de/de/news/detail/news/neue_schaetzung_mindestens_23000_tote_fluechtlinge_seit_dem_jahr_2000/

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

aegyptenstm084_...

Bilddatenbank