geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Die Plattentektonik - die aktuelle Theorie


Einfach ganz unten einfach dem roten Faden folgen!
(übersetzt und leicht verändert aus This dynamic earth/USGS)

Basiswissen:
Der Unterschied zu Wegeners Kontinentaldrift:
nicht "die Kontinente", sondern ca. 7 große und einige kleinere beständige kontinentale Platten „schwimmen“ auf der Asthenosphäre, dabei kann ein Kontinent auch aus mehreren Platten bestehen. Dazwischen liegen ozeanische Platten:
-> mehr Infos über die Drift in der Vergangenheit (von vor 225 Mio.Jahren bis heute)!
-> Animation (1 MB) zur Drift der Kontinente in der Vergangenheit (740 Mio. Jahre - heute)!
Die treibende Kraft: Konvektionsströmungen im Bereich des oberen Mantels (bis etwa 700km Tiefe), die durch radioaktiven Zerfall im Erdkern, den Dynamo-Effekt und Restwärme der Erdentstehung gespeist werden -> mehr Infos!
Wie der Kreislauf funktioniert: Heißes Material dringt an bestimmten Stellen (MOR) nach oben, schmilzt Teile der ozeanischen Kruste auf, lagert sich an sie an, wird seitlich verdriftet und kühlt ab und sinkt an einer anderen Stelle (Subduktionszonen) wieder ab, um dann erneut aufgeschmolzen zu werden. Ozeane wachsen dabei und vergehen nach Jahrmillionen wieder
.
Was seltsam ist: z.B.: heiße Flecken (Hot Spots) mitten in Platten -> mehr Infos!

Plattentektonik - der rote Faden

Suchen auf geolinde

Bilddatenbank

Aus der Bilddatenbank

Von Sao Filipe ...