geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Ägypten besitzt eine interessante Geschichte, die sich über ca. 6000 Jahre erstreckt. Die Römer waren in ganz Nordafrika und auch in Ägypten! Berühmt sind aus der Pharaonenzeit die Pyramiden von Gizeh (Al Jizah bei Cairo). Hier geht es zu Das Alte Ägypten!

Ägypten (Google Maps)

Doch auch die Geographie dieses Landes mit dem schmalen fruchtbaren Band des Nil und den endlosen Wüsten ist bemerkenswert.

3 images

Ägypten

Ägypten

Ägypten

Ägypten liegt in Nordafrika, zwischen dem Mittelmeer, Lybien und dem Gaza Streifen. Die Hauptstadt ist Kairo, eine im Zentrum typische orientalische Stadt.

Staatsform: Präsidialrepublik
Unabhängigkeit: 28.2.1922 (GB)

Fläche: 995,450 qkm
HDI (2005) 0,708 (2003 0,659)
Einwohner (S 2010): 84,5 Mio. (1960 27,8 Mio)
Bevölkerungsschätzung für 2050 (in Mio.) 125
Bevölkerungswachstum: 2,1% (2003 2,2%)
Altersstruktur: 35% der Bevölkerung unter 15, 5% über 65
Lebenserwartung (2010): 71 Jahre
Religion: 90% Muslime, 10% Kopten (Christen)
Einwohner pro Arzt: 1850
Kindersterblichkeit: 3,6% (2003 4,0%)
Säuglingssterblichkeit: 3,3% (2003 3,8%)
HIV-Infizierte: kleiner 0,1%
Analphabeten: Männer 33%, Frauen 56%
Grundschüler (Einschulungsrate): 94%
BSP/Kopf 2016: 3410$ (2012 1580$; 2003 1530$)
Reales BSP/Kopf (KKP): 5370$ (2003 3560$)
Bevölkerungsanteil mit unter 2 US$/Tag 44%
Erwerbstätige in der Landwirtschaft: 27% (2003 34%)
Anteil Landwirtschaft am BIP: 15%
Stadtbevölkerung: 43%
Glossar: Erklärungen zu Begriffen, Zahlen,...
Datenvergleich: ausgewählte Daten zu 1965, 1985 und 2005 (inkl. HDI-Rang, ...)
Teil I -> hier klicken! , Teil II -> hier klicken!

Geschichte Ägyptens (Auswärtiges Amt) -> hier klicken!

Der Nil
Der Nil ist die Lebensader des Landes, er durchquert es von der Südgrenze bis zu seiner Mündung im Nildelta ins Mittelmeer. Da ganz Ägypten in der Wüste liegt, speist sich der Fluss aus Niederschlägen südlich von Ägypten und ist deshalb in Ägypten ein Fremdlingsfluss. An ihm liegen alle wichtigen Orte und Städte des Landes, fast alle Landwirtschaft (außer in den Oasen) wird hier betrieben. Als ein schmales grünes Band zieht er sich durch die Wüste. Im alten Ägypten der Pharaonen sicherte das Hochwasser Anfang Juli durch die Überschwemmung der Felder mit kostbarem Nass und genauso kostbarem fruchtbaren Nilschlamm die Versorgung der Bevölkerung für das ganze Jahr.
Die Ägypter haben im 20. Jahrhundert zwei Staudämme gebaut, um das Hochwasser des Nils aufzustauen und ganzjährig nutzen zu können. Dabei sind in den Staudämmen auch berühmte ägyptische Tempel unter gegangen, die nur teilweise abgebaut und auf dem Trockenen neu errichtet werden konnten, wie die Tempelanlage auf der Insel Philae. Nun erreicht auch der Nilschlamm die Felder nicht mehr, teure Düngung wurde notwendig.

weitere Themen zum Nil:
- Klima entlang des Nillaufes
- der Strom im Satellitenbild
- Leben am Nil

Gewinnung neuer landwirtschaftlicher Nutzflächen:
- das Nord-Sinai-Projekt
- das Toshka Lakes-Projekt
- Kreisberegnungsanlagen in Südägypten

Tourismus

t_afraegypten
(STM)

Tourismus ist ein wichtiger Faktor der ägyptischen Wirtschaft. Millionen Kulturtouristen und noch mehr Badetouristen (Rotes Meer) strömen jedes Jahr ins Land der Pharaonen. Die Einkünfte des Staates durch den Tourismus sichern einen hohe Teil des Staatshaushaltes, doch wie viele Menschen direkt vom Tourismus abhängen ist schwer zu sagen. An jedem Hotelangestellten hängt eine ganze Großfamilie, aber noch immer werden von vielen Hotelketten fast alle Nahrungsmittel, die Wäsche und die Verbrauchsmaterialien (Seife, Putzmittel, ...) im Ausland eingekauft. So gehen dem Land große Teile des Geldes verloren, das die Touristen, die ja hauptsächlich in den Hotelanlagen bleiben, ins Land bringen. Die meisten Ägypter können ihren Lebensunterhalt daher nicht aus dem Geschäft mit den Touristen bestreiten.
Wenn aber doch, so ist jeder Einbruch der Tourismusbranche, etwa wegen Terroranschlägen oder einem Krieg (Golfkrieg) in der Umgebung ein Katastrophe für die Menschen!

Weitere Infos zum Tourismus:

Weitere Themen:

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Gulfoss

Bilddatenbank