geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Der natürliche Treibhauseffekt

(mit Atmosphären-Quiz [ohne mehr Infos geht da gar nichts] ganz unten)

kli_treibhaus
(STM)

Treibhausgase (zum Beispiel Wasserdampf, Kohlendioxid, ...)Spektrum kurzwellig und Wolken lassen einen großen Teil der von der Sonne kommenden kurzwelligeren Strahlung durchdringen.

Was auf die Erdoberfläche gelangt, wird teilweise wieder als Wärmestrahlung (Infrarot) abgegeben.Treibhausgase und Wolken nehmen die langwellige (Infrarot-) Ausstrahlung der Erdoberfläche und von Wolken auf und strahlen sie als atmosphärische Gegenstrahlung in alle Richtungen ab, also einen Teil zum Erdboden zurück und einen Teil ins Weltall hinaus.
Nur im Bereich der infraroten Strahlung kann die Sonnenenergie die Erdatmosphäre wieder verlassen. In anderen Wellenlängenbereichen ist die Erdatmosphäre beinahe undurchlässig.
Spektrum langwellig

Zwischen Erdoberfläche und Troposphäre (untere Atmosphäre bis etwa 10-16 km Höhe) wird also Wärme in Form von Infrarotstrahlung durch Treibhausgase und Wolken eingefangen – es entsteht der "natürliche Treibhauseffekt".
Im natürlichen Gleichgewichtszustand gibt die Erde genau so viel Energie in den Weltraum ab, wie sie von der Sonne erhält.

Ohne den natürlich vorhandenen Treibhauseffekt läge die Temperatur an der Erdoberfläche um ca. 33°C unter dem weltweiten Durchschnittswert von etwa 15°C. Die Erdoberfläche wäre ohne die Treibhausgase minus 18°C kalt!

Zu kompliziert? Dann gibt es hier einen vereinfachten Schnelleinstieg zu den physikalischen Hintergründen! -> hier klicken!

Alles klar? -> Das Atmosphären-Quiz

Alle zu diesem Thema wichtigen Seiten gefunden und kurz gecheckt?

weiter zu Klimawandel: was wir gemessen haben

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Alter Peter 200...

Bilddatenbank