geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Bauernhof als zentraler Ort für den Umweltschutz & soziale Aktivitäten

Der Bauernhof wird mit einer Biogasanlage sowie zahlreichen Solarzellen versehen, die eine autarke Energieversorgung sicherstellen sollen.

Weiterhin wird auch auf die Verwendung von Pestiziden verzichtet werden,um die Umwelt vor giftigen Zusatzstoffen zu schützen.

Zudem ist der Bauernhof ein idealer Ort für ein Sozialzentrum sämtlicher Altersgruppen, da auf einem Bauernhof besonders gut die Nähe zur Natur vermittelt werden kann. Dies kommt vor allem zahlreichen Kindern, die in der Messestadt wohnen, zugute. Aber auch Menschen mit sozialen Einschränkungen werden davon profitieren.

Außerdem kommt man den Wünschen der Bewohner nach, einen hofeigenen Bioladen, der nur frische Produkte verkauft, einzurichten. Dies wiedcrum dient der Unterstützung der Umwelt, da auf diese Weise lange Transporte von überregionalen Produkten vermieden oder vermindert werden können.

PLÄNE

1. Bauernhofkonzept

Der Bauernhof soll nach unserem Plan zwei Hauptfunktionen erfüllen:

Zum einen dient der Bauernhof, der nach dem Bioprinzip geführt werden soll, zur Herstellung lokaler Bioprodukte wie zum Beispiel Milch, Käse, Eier, Schweinefleisch etc.Besonders soll hierbei auf die artgerechte Haltung der Tiere geachtet werden. So stehen beispielsweise einer Kuh mindestens 5 m² sowie ein täglicher Weidegang zu.

Die Viehhaltung bietet weiterhin den Vorteil, dass der Kuhmist in eine Biogasanlage eingespeist wird,wodurch eine extrem umweltfreundliche und effiziente Energiequelle erschlossen wird.Zudem plant unser Team sämtliche Gebäude mit Solarzellen zu bestücken, um die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen auf diese Weise deutlich einzuschränken.

Milchkanne von pixel0908 Huhn von aristides2Märchenhafte Blumenwiese von AlfestoThree little pigs von Bigbird3spielende junge Ziegen von Joachim S. Müller

Zum anderen dient der Bauernhof als weitläufiges Sozialzentrum für so gut wie alle Altersgruppen und sämtliche Gesellschaftsschichten.

Zunächst ist ein Kindergarten und ein Hort für Schulkinder auf dem Bauernhof geplant. Besonders im heutigen Zeitalter, in dem die technische Entwicklung schnell fortschreitet und die Kinder den Bezug zur Natur oftmals verlieren, ist es von Nöten, ihre Bindung zur Natur zu stärken. Dafür gibt es keinen besseren Ort als einen Bauernhof, da die Kinder hier im Alltag beispielsweise mit Tieren umzugehen lernen. Hierfür werden unter anderem ebenfalls Streichelzoos, Teiche und Gemüsebeete eingerichtet, um die sich die Kinder unter Anleitung von qualifiziertem Fachpersonal selbst kümmern dürfen. Auf diese Weise erlernen die Kinder ebenfalls ein Verantwortungsgefühl, welches ihnen im Alltagsleben oftmals nicht vertraut ist. Um den Kindern eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen,möchten wir auf dem Bauernhof ebenfalls einen kleinen Ponyhof einrichten. Dies bietet Kindern nicht nur Spaß, sondern beinhaltet auch einen weiteren sozialen Aspekt: Durch das Einsetzen von Pferden ist auch die Möglichkeit des Therapierens Behinderter gegeben.

Alles in allem soll der Bauernhof zu einem zentralen Anlaufort für sämtliche Bewohner der Messestadt werden.

2. Nachhaltigkeit

Natürlich spielt das Thema Nachhaltigkeit bei unserem Konzept eine wichtige Rolle.

Dies haben wir besonders bei der nachhaltigen Planung der Energiequellen berücksichtigt. Da die fossilen Energiequellen in wenigen Jahrzehnten aufgebraucht sein werden, ist es bereits jetzt notwendig, zuverlässige Energiealternativen zu ergründen und einzusetzen. Bei der Messestadt ist die Gelegenheit dazu besonders günstig, da dieser Teil der Siedlung komplett neu aufgebaut wird.

Als nachhaltig ist ebenfalls die Einrichtung des Sozialzentrum zu betrachten. Unserer Meinung nach ist es sehr wichtig eine dauerhafte Anlaufstelle für alle Altersgruppen zu schaffen, um zu garantieren, dass bei ihrem alltäglichen Aufeinandertreffen keine Konflikte entstehen.

3. Aufwertung der Messestadt

Bisher besteht die Messestadt vor allem aus einem Baustoff: Beton. Um diesem entgegenzuwirken, wäre die Einrichtung eines Bauernhofes ideal. So könnte die Messestadt, die sowieso eher zu den Außenbezirken von München zählt, an ländlichem Flair gewinnen. Dadurch entsteht eine außergewöhnlich gute Umgebung für Familien: Die Kinder wachsen in einer naturverbundenen Gegend auf, während für die Erwachsenen die unmittelbare Nähe zum Stadtkern gegeben ist. Alles in allem: Eine ideale und äußerst ausgewogene Mischung.

Abschließend ist zu sagen, dass der Bauernhof durch seine Erfüllung zweier Funktionen (Sozialzentrum & Energiegewinnung) ingesamt auch eine optimal effiziente Nutzung des Platzes ermöglicht.

So könnte ein möglicher Entwurf aussehen . . .

Bildquellen:

alles flickr.com : Pixel0908, Aristedes2 , Alfesto, Pig-Vision, Joachim S. Müller, Ismon, Mark@Pfalz, Nattererboden, Hobbyfotograf Jürgen aus Rheinhausen, Rezabo

An diesem Projekt arbeiteten mit: Beatrice Maretto, Stephanie Peschel, Roxane Hagn, Djamilja Richter

Wir danken allen, die uns bei der Erstellung dieser Seite unterstützt haben!

Suchen auf geolinde

Bilddatenbank

Aus der Bilddatenbank

Von Sao Filipe ...