geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Ökosystem Wattenmeer

In einem Ökosystem sind alle Lebewesen aneinander und an ihren Lebensraum angepasst. Sie hängen voneinander ab, etwa weil ein Friedfisch bestimmte Pflanzen frisst und selber wieder von Raubfischen gefressen wird.
Fallen in einem solchen Ökosystem einzelne oder mehrere Arten aus, zum Beispiel weil Schadstoffe sie abgetötet haben, dann wird das gesamte System gefährdet! Schadstoffe können über große Flüsse eingetragen werden, aus Häfen ins Meer gelangen, von Schiffen eingeleitet werden.

Beispiel: Erdöl aus der Nordsee

Nicht ganz so einfach wie in der Animation sind die Verhältnisse im Wattenmeer.
Die Verflechtungen an der Küste sind viel komplizierter, neben Plankton und Fischen sind tausende weitere Tierarten an diesem Ökosystem beteiligt! Land und Wasser gehen ja in einem breiten Bereich ineinander über. Damit haben zum Beispiel auch Störungen von am Land lebenden Tieren, etwa durch zeltende Touristen, unachtsame Radfahrer, ... deutliche Auswirkungen auf das Wattenmeer.

Zudem sollte man die überlebenswichtige Rolle des Wattenmeers für die Millionen von Zugvögeln berücksichtigt, die jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst durchziehen. Auch sie nehmen Einfluss auf das Wattenmeer.


Ökosystem Meer (Steuerung mit der rechten Maustaste: stoppen, abspielen, ...)

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Von Sao Filipe ...

Bilddatenbank