geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Berlin - ungeteilte Hauptstadt

staedte_berlin
War die deutsche Hauptstadt nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1989/90 eine geteilte Stadt, so erinnern heute nur noch Reste der Berliner Mauer als Mauermuseum an diese schwere Zeit. Wirtschaftlich entwickelten sich die getrennten Teile sehr unterschiedlich: der Westteil ähnlich wie Westdeutschland, der Osten blieb wirtschaftlich unterentwickelt. Seit der Wiedervereinigung der beiden Staaten zeigt sich, dass die meisten im Osten existierenden Firmen im harten internationalen und weltweiten Wettbewerb des westlichen Wirtschaftslebens keine Überlebenschance hatten: veraltete und viel zu kostspielige Produktionsanlagen machten häufig eine Schließung der Betriebe notwendig. Die Bewohner des "Ostens" wurden oft schnell arbeitslos und sind es auch heute noch häufig.

staedte_berlin
Seit der Wiedervereinigung West- und Ostdeutschlands (ehemalige DDR): der frisch renovierte und mit neuer gläserner Kuppel versehene Reichstag dient dem gesamtdeutschen Bundestag als Sitz.

staedte_berlin
Im ehemaligen Ostteil Berlins spiegeln die Wohnhochhäuser aus Betonfertigteilen, die sogenannten Plattenbauten den gleichmachenden Baustil des sozialistischen Staates der DDR wider. Heute sind diese Bauten schwer zu vermieten und können nur unter sehr hohem Geldaufwand renoviert werden. Hier ist kein gesamtdeutsches positives Gefühl zu spüren, denn Arbeitslosigkeit prägt hier das Lebensgefühl der Menschen.

staedte_berlin
Das neue und hochmoderne Herz der Stadt am Potsdamer Platz: internationale Firmen haben hier ihren Sitz. Eine reiche "West-Berliner" Schicht kann hier das nicht billige Großstadtleben genießen. Dabei ist etwa mit dem Sony-Center besonders auch an innerstädtische Freizeitbereich gedacht worden.

staedte_berlin
Ganz anders als die Plattenbauten die neuen luxuriösen Wohnungen am Potsdamer Platz. Hier können nur Gutverdienende einziehen.

staedte_berlin
Aufbruchsstimmung auch beim Bau des neuen zentralen Bahnhofs der Stadt: eine gewaltige glasüberwölbte Hallenkonstruktion soll die Bedeutung Berlins als Hauptstadt sichtbar machen. Hier wird auch ein großes Shopping-Center und Bürofläche integriert.

staedte_berlin
Ein Werbeplakat, das den Unternehmensstandort Ostdeutschland und insbesondere Berlin anpreist: den Sitz eines Unternehmens in der Hauptstadt Deutschlands zu haben, ist natürlich ein Standortvorteil. Trotz der Werbung hat die Stadt Berlin aber auch große soziale Probleme, denn die hohe Arbeitslosigkeit fordert ihren Preis. Wirklich ungeteilt ist die Stadt wohl auf Dauer nicht.

staedte_berlin
Potsdam: viele kleine und größere Seen eignen sich hervorragend für erholungssuchende Berliner.

staedte_berlin
Potsdam: Schloss Sansouci und viele weitere Parkanlagen in der Umgebung Berlins schaffen vielseitige Freizeitmöglichkeiten.

Alle Bilder: HNI/geolinde

Erarbeite zu dieser Seite das Arbeitsblatt "Europa - Metropolen II"

Suchen auf geolinde

Bilddatenbank

Aus der Bilddatenbank

Gulfoss