geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Blick in die Welt: Erdbeben und Vulkanismus

europa_vulkane_weltweit1
Schwarze Punkte auf der Weltkarte zeigen Beben zwischen 1963 und 1998. Maus aufs Bild: Plattengrenzen
(NASA Goddard Space Flight Center's Digital Tectonic Map (DTAM), prepared by Paul Lowman, Jacob Yates, Brian Montgomery, and Penny Masuoka)

Welche Plattengrenzen verursachen besonders viele Erdbeben? Wenn du dir nicht sicher bist, welche Art von Plattengrenzen du gesehen hast, dann kannst du

europa_vulkane_weltweit1
Der sogenannte Ring of Fire (Feuergürtel) um den Pazifik herum ist besonders reich an Vulkanen (aus: This dynamic earth/USGS): blaue Linien markieren Tiefseegräben, die entstehen, wenn eine Platte unter eine andere geschoben wird, der rot markierte Bereich steht für starke vulkanische Aktivität.

Klicke auf die Karte und du bekommst Informationen über einen der größten Vulkanausbrüche der letzten 50 Jahre, die Explosion des Mount St.Helens 1980.

Willst du noch mehr Informationen über Vulkane und Erdbeben?
Vorsicht, ab hier wird es wirklich kompliziert und manche Begriffe werden dir gar nichts sagen!

Suchen auf geolinde

Bilddatenbank

Aus der Bilddatenbank

Jökursalon bis ...