geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Auf dem Weltmarkt: Kakao und Kaffee

Auf Grund der Ansprüche der Kakao- und Kaffeepflanzen an das Klima, haben einige Regionen der Welt hier einen Vorteil gegenüber anderen. So liegen die Hauptkonsumgebiete von Kaffee (und auch von Kakaoprodukten) in Nordamerika und Europa, wo die beiden Pflanzen aber nicht angebaut werden können.

Kakaoproduktion (in 1000 t)

 
Kaffeeproduktion (in 1000 t)
 
2003
2005
2009
   
2003
2005
2009
Elfenbeinküste
1000
1360
1222
  Brasilien
1991
1976
2368
Indonesien
450
610
475
  Kolumbien
702
753
510
Ghana
380
740
662
  Vietnam
674
830
1080
Nigeria
340
441
240
  Indien
275
275
289
Brasilien
176
209
157
  Mexiko
311
288
252
Kamerun
125
179
210
  Guatemala
228
257
210
Ecuador
89
94
112
  Äthiopien
220
240
270
Dominik. Rep.
50
      Uganda
198
129
180
Mexiko
48
      Elfenbeinküste
161
117
111
Kolumbien
42
37
    Peru
160
175
198

Kaffebohnen am Strauch Kakaoproduktion (in 1000 t) Kaffeeproduktion (in 1000 t)

Erzeugt wird ein gewaltiger Preisdruck bei Kaffee durch weltweit etwa gleichbleibenden Verbrauch und steigender Erzeugung, etwa weil neue Erzeugerländer (z.B.: Vietnam) neben den traditionellen Produzenten auf den Markt drängen. Auch bei Kakao schwanken die Preise durch Überproduktion, Ernteausfälle, Bürgerkrieg (Elfenbeinküste), ... deutlich. Insgesamt sind die Kakaopreise stabiler als die Kaffeepreise und ziehen seit 2000 bis 2010 deutlich an (von 1000$ pro Tonne 2001 auf ca. 3100$ 2010). Die Weltmarktpreise kommen aber nicht unbedingt bei den Produzenten an, sondern werden häufig erst beim Handel auf dem Weltmarkt verwirklicht. Für Länder, die stark vom Export abhängig sind, sind die Schwankungen der Weltmarktpreise besonders drückend. Der Preis für Kaffee etwa ist von 1994 bis 2003 auf ein Drittel und weniger gesunken. Seit 2004 ziehen die Preise wieder an, erreichen aber kaum die Werte der letzten Jahrzehnte. Kaffepreise nach dem Composite Index der ICO (Internationalen Kaffeorganisation)

Jahresmittel
1980-1989
1990-1999
2000
2001
2002
2003
2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
(vorl.)
US-Cent pro Pfund
91- 170
45-134
64,24
45,59
47,74
51,90
62,15
89,36
95,75
107,68
124,25
115.67
ca. 140

Die meisten Kleinproduzenten in den Exportländern machen im Fall von Kaffee überhaupt keinen Gewinn mehr oder gar deutliche Verluste.


Kakaopflanze
Anteil am Gesamtexport:

 
Elfenbeinküste: Kakao 35,5%,
Kaffee 5,5%
Äthiopien: Kaffee 35,6%
Ghana: Kakao 28%
Kamerun: Kakao 5,6%,
Kaffee 4%
   

 

Hintergrund:

Bitterschokolade: -> Bitterschokolade - Kindersklaven arbeiten seit Jahren auf Kakaoplantagen der Elfenbeinküste

Quellen:
  • Fischer Weltalmanach 2005
  • ICO (International Coffee Organisation)
  • ICCO (International Cacao Organisation)

Suchen auf geolinde

Bilddatenbank

Aus der Bilddatenbank

Jökursalon bis ...