geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

La Niña - wenn der Pazifik zu kalt wird

Wenn aus dem Christkind ein Anti-Christkind wird

nina1
(Grafik: NOAA, Übersetzung: STM)

Während einer La Niña-Episode ist das Tiefdruckgebiet über dem westlichen Pazifik (Indonesien, ...) sehr stark. Damit fallen die Passate ebenfalls stärker aus als gewöhnlich, kaltes Wasser verdrängt das warme Wasser des El Niño. An der Westküste Südamerikas quillt damit besonders viel kühles nährstoffreiches Tiefenwasser auf. In der Region um Indonesien fällt sehr viel Niederschlag, an der südamerikanischen Küste ist es sehr trocken und kalt.

Die nahezu weltweiten Auswirkungen einer La Niña-Episode werden in unten stehender Grafik deutlich. Ob und wie Europa während eines solchen Ereignisses betroffen ist, wird noch diskutiert.

nina1
(Grafik: NOAA, Übersetzung: STM)

Quellen:

  • www.noaa.gov
  • www.nasa.gov
  • Caviedes, C. N.:El Niño. Klima macht Geschichte. Darmstadt 2005.
  • Bendix, A. u. J.: El Niño - Ein Dauerbrenner. In: Glaser, R. u.a. (Hrsg.): Planet Erde. Nord- und Südamerika. Darmstadt 2006, 176-188.

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Von Sao Filipe ...

Bilddatenbank