geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Amazonas oder Nil
- die Suche nach dem wirklich längsten Fluss!

Laut den neuesten Berechnungen hat der Nil den Titel des längsten Flusses der Welt knapp an den Amazonas verloren. Eine Expedition nach Peru und Satellitenmessungen aus dem Weltraum lassen diese Schlussfolgerung zu.

 

Als im Jahr 2000 die Shuttle Radar Topography Mission (SRTM) der NASA exakte digitale Höhendaten der Region erbrachte und diese Daten mit digitalen Daten zu Fluss-Systemen kombiniert werden konnten, konnte auch dargestellt werden, wo die Wasserscheide zwischen dem Amazonasbecken und der südamerikanischen Westküste liegt.

amazonas1
(NASA image created by Jesse Allen, using SRTM data provided courtesy of the University of Maryland’s Global Land Cover Facility, and river data provided courtesy of the World Wildlife Fund HydroSHEDS Project.)

Am Mount Mismis (Nevad Mismi) beginnt die 6800 Kilometer lange Reise des Amazonas Richtung Atlantik. Damit ist der Amazonas wohl etwa 100 Kilometer länger als der etwa 6695 Kilometer lange Nil.

Wenn aber irgendwann die Quellen des Nil - die immer noch nicht endgültig gefunden worden sind - in weiteren Expeditionen und mit Hilfe moderner Methoden der Fernerkundung bekannt sein werden, könnte es für den Amazonas wieder eng werden, beim Rennen um den Titel. Was sind schon 100 Kilometer?!

Quelle:
http://earthobservatory.nasa.gov/Newsroom/NewImages/images.php3?img_id=17693

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

aegyptenstm017_...

Bilddatenbank