geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Große Naturkatastrophen

Definition „Große Naturkatastrophen“
Als „groß“ werden Naturkatastrophen in Anlehnung an Definitionen der Vereinten Nationen bezeichnet, wenn die Selbsthilfefähigkeit der betroffenen Regionen deutlich überschritten wird und überregionale oder internationale Hilfe erforderlich ist. Dies ist in der Regel dann der Fall, wenn die Zahl der Todesopfer in die Tausende, die Zahl der Obdachlosen in die Hunderttausende geht; oder wenn die Gesamtschäden – je nach den wirtschaftlichen Verhältnissen des betroffenen Landes – bzw. die versicherten Schäden außergewöhnliche Größenordnungen erreichen.

naturkatastrophen

In der unten stehenden Tabelle sind die Zahlen der sog. großen Naturkatastrophen für die einzelnen Dekaden zusammengefasst. Die Veränderungen sieht man im Vergleich der letzten zehn Jahre mit den 60er Jahren. Angegeben ist die Verhältniszahl, d.h. zum Beispiel, die Zahl der Ereignisse ist in den letzten zehn Jahren um das 2,1fache höher gewesen als in den 60er Jahren.

naturkatastrophen

Quelle (Text und Grafiken):

Münchener Rück: Topics Geo Jahresrückblick Naturkatastrophen 2005. München 2006.

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

aegyptenstm101_...

Bilddatenbank