geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

Geolexikon

Unser geographisches Wörterbuch

There are 1064 entries in this glossary.
Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Passivraum

Grundwissen 7.Klasse

Im Gegensatz zum Aktivraum ein Raum, der von geringer wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit, geringer Arbeitsplatzdichte und zumeist von Abwanderung gekennzeichnet ist.

Passat

Grundwissen 8.Klasse

Passate sind trockene,das ganze Jahr mäßig wehende Bodenwinde. Sie wehen von den subtropischen (randtropischen) Hochdruckgürteln Richtung Innertropische Konvergenzzone (ITC).

Park

Von Landschaftsgärtnern meist einheitlich gestaltete größere oder kleinere Grünanlage, meist zu Zwecken der Außenwirksamkeit oder der Erholung angelegt. Oft öffentlich zugänglich.

Pangea

Urzeitlicher Riesenkontinent, der aus kleineren Kontinenten entstanden ist und vor ca. 200 Millionen Jahren auseinander zu brechen begann. Aus ihm entstanden die heutigen Kontinente.

Paläontologe

Wissenschaftler, der sich mit vorzeitlichen Lebenwesen und deren Entwicklung befasst.

Ozonloch

Ausdünnung der stratosphärischen Ozonschicht in ca. 20-50 km Höhe, die für Pflanzen und Tiere schädliche UV-Strahlung ungehindert zum Erdboden gelangen lässt. Diese Ausdünnung wird vor allem von künstlichen vom Menschen hergestellten Substanzen (FCKW, ...) verursacht. Engl.: ozon hole

Ozeanisches Klima

siehe auch maritim

Ozeanische Erdkruste

Sie ist der Untergrund der Tiefseebereiche und wird an mittelozeanischen Rücken neu gebildet. Sie ist dichter und somit schwerer als kontinentale Kruste. Deshalb schwimmt sie "tiefer" im Erdmantel (siehe: -> Isostasie). Ozeanische Kruste wird in Subduktionszonen zerstört und weist deshalb nirgends ein Alter von mehr als 200 Millionen Jahren auf. (nach Schick, Schmicke, Kious)

Ozean

Grundwissen 5.Klasse

Weltmeer, trennt Kontinente voneinander: Atlantik, Pazik, Indischer Ozean

Oxidation

Chemische Veränderung unter Sauerstoffeinfluss, so wird eisenhaltiges Gestein rostfarben oxidiert. Rosten ist ein Oxidationsvorgang.

Ortstein

Die Säure der oberen noch nicht fertig zersetzten Rohhumusschicht in Podsolböden setzt Eisen- und Aluminiumverbindungen im Boden frei, die sich an der Oberfläche der Verwitterungsschicht des Ausgangsgesteins ablagern. Sie bilden eine harte und undurchlässige Schicht, den sogenannten O. Deshalb tritt in Podsolböden häufig Staunässe auf.

Orogenese

Ein in der Tiefe ablaufender tektonischer Prozess, der unter Faltung zur Entstehung von Orogenen, also Gebirgen führt.

Orkan

Name für einen Sturm mit Windstärke 12.

Orient

Grundwissen 8.Klasse

Kulturerdteil, der durch starke religiöse Traditionen (Islam) und trocken-heißes Klima geprägt ist.

ÖPNV

Öffentlicher Personennahverkehr

OPEC

Organisation der erdölproduzierenden arabischen Länder, die gemeinsam versuchen in die Bildung des Rohölpreises steuernd einzugreifen.

Oligarchie

Herrschaft einer kleinen Gruppe von bevorrechtigten Personen.

Öleinheiten

Um Vergleichbarkeit herzustellen, wird der Energieverbrauch umgerechnet auf den Energieinhalt von Erdöl. Dabei entspricht 1 kg ÖE 1,4 kg Steinkohleeinheiten oder ca. 10.000 kcal.
Siehe auch Steinkohleeinheiten

Ölbaum

Der Ö. markiert traditionell die Grenze des Mittelmeerraumes. Olivenöl ist eines der wichtigsten landwirtschaftlichen Produkte des Mittelmeerraumes. Engl.: olive tree

Ökosystem

Grundwissen 5.Klasse

Ein System von sich gegenseitig beeinflussenden lebenden Organismen und ihrer Umwelt. Die Definition der Grenzen eines Ökosystems ist je nach Schwerpunkt der Untersuchung unterschiedlich. Deshalb kann die Größe zwischen sehr kleinräumig und weltumspannend liegen (nach IPCC).

Ökologischer Landbau

Umweltschonende Art der Landwirtschaft, die weitgehend auf chemische Schädlingsbekämpfung und Kunstdünger im Pflanzenbau, und Mastfutter und medizinische Wachstumsförderer für Tiere verzichtet. Bei der Tierhaltung gelten wesentlich strengere Vorschriften als beim konventionellen Landbau, die Tiere erhalten artgemäßes Futter, deutlich mehr Platz im Stall, zusätzliche Auslaufmöglichkeiten, ...
Die Produkte des Ö.L. sind durch den höheren Aufwand teurer als die aus konventionellem Landbau. Im Normalfall enthalten sie aber auch kaum giftige Rückstände von Schädlingsbekämpfungsmitteln oder Wachtumsförderern.

Ökologischer Fußabdruck

Der ö.F. beschreibt, wie Länder oder Personen mit den verfügbaren natürlichen Ressourcen umgehen. Es werden Acker-, Weide-, Siedlungs-, Meeres- und Energieflächen, die genutzt werden können, mit dem Verbrauch an Produkten und ihrem Verbrauch dieser Flächen über komplizierte Vergleichsrechnungen verglichen. Damit erhält man zum einen einen Wert für die tatsächlich nachhaltig verfügbare Fläche für jedes einzelne Land (oder eine Person im Land) und einen Wert für den tatsächlichen Flächenverbrauch.

Offshore

O. nennt man alle Öl- und Gasvorkommen und ihre Gewinnung, wenn sie auf See erfolgen muss, weil sich die Vorräte in Bereichen unter dem Meeresboden befinden.

OECD

Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa

ÖE

siehe Öleinheiten

Oberflächenform

Grundwissen 5.Klasse

Das sogenannte Relief bezeichnet die unterschiedlichen Arten von Erdoberflächen, wie Hochgebirgen, Mittelgebirgen, Hochländer, Tiefländer, Ebenen, ...
Beschreiben kann man O. mit Begriffen wie eben, wellig, hügelig, schroff, ...

Oberflächenabfluss

Wasser, das über die Bodenoberfläche in das nächstgelegene Oberflächen-Fließgewässer abfließt.

Oase

Grundwissen 8.Klasse

Eine begrenzte Stelle mit Vegetation in der Wüste, hervorgerufen durch ein lokales Wasservorkommen.

NRO

siehe Nichtregierungsorganisation

Northers

Winterliche kalte Winde, die in den USA auf Grund der NS-Ausrichtung der Gebirge besonders weit und schnell nach Süden vorstoßen können.

Normal Null

Die Höhe auf dem durchschnittlichen Meeresspiegelniveau, auf der alle anderen Höhenangaben beruhen. Ein Berg mit 8872 Metern Höhe erhebt sich also 8872 Meter über dem durchschnittlichen Meeresspiegel.

Nordlicht

siehe Polarlicht

Nomadismus

Grundwissen 8.Klasse

Sog. Wanderhirtentum. Stämme von Hirten wandern mit ihren Viehherden übers Jahr hinweg zu immer wieder neuen Futterplätzen. Meist sind die Wanderungen klimatisch bestimmt.

nival

Ein Abflussregime, das durch schmelzenden Schnee bestimmt wird. Es hat also ein Abflussmaximum im Frühjahr und Frühsommer.

Niedriglohnland

siehe Billiglohnland

Niederschlag

Grundwissen 5.Klasse

Kühlt sich (feuchte) Luft ab, bilden sich Nebel, Wolken, Tau, Reif. Es können N. in Form von Regen, Schnee oder Hagel fallen.

Nichtregierungsorganisation

Organisation, die sich um öffentliche Belange wie Umweltschutz, ... kümmert, aber nicht von einer staatlichen Stelle finanziert wird.

NGO

siehe Nichtregierungsorganisation

Netzentgelt

Von den Betreibern der Stromnetze wird für den Betrieb dieser Netze das Netzentgelt als Preis für die Durchleitung von Strom erhoben. Das N. wird festgelegt von der staatlichen Bundesnetzagentur.

Nettoprimärproduktion

Produktion von Biomasse durch die für eine Vegetationszone typischen Pflanzengesellschaften in Tonnen pro Hektar (Beispiele: Regenwald ca. 25 t/ha, Nadelwald der Taiga ca. 2,5 t/ha).

Neokolonialismus

Moderne Form der Abhängigkeit von ärmeren oder weniger entwickelten Staaten von reicheren, hochindustrialisierten Staaten, meist in Form einer wirtschaftlichen oder/und politischen Abhängigkeit.

Nehrung

Meist sehr schmale Landzunge an einer flachen Küste aus von Wind und Wasser abgelagertem Sand, hinter der eine Bucht fast vollständig oder ganz abgeschlossen wird (Haff).

Nebenmeer

Teil eines Meeres, der von Teilen eines oder mehrerer Kontinente eingegrenzt ist und durch diese von einem Ozean abgegrenzt ist (z.B. Mittelmeer, Nordsee, Ostsee, ...).

Nebenerwerb

Die landwirtschaftliche Produktion auf dem eigenen Hof reicht nicht aus, um leben zu können. Der Hauptteil des Verdienstes wird daher mit Arbeit in anderen Sektoren verdient.

Naturschutz

Grundwissen 5.Klasse

Der N. will erhaltenswerte und besondere Landschaften vor schädigenden Eingriffen bewahren. Manchmal werden geschädigte Landschaften auch durch verschiedenartige Maßnahmen in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt (siehe: -> Renaturierung).

Natürliche Vegetation

Der Pflanzenbewuchs, der ohne menschliche Eingriffe in einem Gebiet anzutreffen ist.

Naturlandschaft

Vom Menschen nicht veränderte Landschaft. Ist überall auf der Welt auf vom Menschen nicht nutzbare und unbewohnte Gebiete beschränkt (Anökumene). Insgesamt nur wenige Prozent der Erdoberfläche.
Gegensatz: Kulturlandschaft

Naturkatastrophe

Grundwissen 5.Klasse

Ein besonders zerstörerisches Naturereignis, etwa Orkanschäden, Erdbebenschäden, ... wird als N. bezeichnet.

Naturfaktoren

Grundwissen 7.Klasse

Alle naturgegebenen Merkmale eines Raumes, wie Oberflächenformen (Relief), Klima, Gewässernetz, ...

Naturdenkmal

Objekt aus der Natur, das aus verschiedensten Gründen unter Schutz gestellt werden kann, etwa aus wissenschaftlichem Interesse (z.B. Felsformationen), wegen seiner Einzigartigkeit (z.B. Baum wegen seinem Alter), seiner Schönheit (z.B. Wasserfall, ...), ...
siehe auch: -> Denkmal

NATO

North Atlantik Treaty Organisation
Die Organisation des Nordatlantikvertrags dient den 26 Mitgliedsstaaten als gemeinsame Basis zu Verteidigungszwecken und auf politischem Gebiet.

Nationalpark

Grundwissen 5.Klasse

Eine auf Grund ihrer Einzigarktigkeit besonders schützenswerte Landschaft wird zum N. erklärt. Ein N. wird überwacht, Besucher dürfen bestimmte Bereich nicht betreten, damit die Natur ungestört bleibt.

NAOI

Index der die NAO beschreibt und aus der Differenz des winterlichen Luftdrucks zwischen der iberischen Halbinsel und Island berechnet wird.

NAO

Nordatlantische Oszilation

Naherholungsgebiet

Stadtnahes Erholungsgebiet

Nachwachsende Rohstoffe

Nicht für die Lebensmittelproduktion verwendete pflanzliche und tierische Stoffe wie Holz, Flachs, Baumwolle, Wolle, ...

Nachhaltige Entwicklung

Grundwissen 8.KlasseGrundwissen 10.Klasse

Eine Entwicklung, welche die heutigen Bedürfnisse deckt, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen, ihre Bedürfnisse decken zu können, zu gefährden (Q: IPCC).

Mykorrizha

Mit den Wurzeln von tropischen Bäumen in enger Verbindung (Symbiose) lebende Pilze, die den Bäumen mit Nährstoffen angereichertes Wasser zur Verfügung stellen und dafür Kohlenhydrate als Nahrung erhalten.

Mure

Schnellfließender Strom aus Gestein, Boden und Wasser im Gebirge. Auslöser ist meist Wasserübersättigung des Bodens.

Mühle

Betrieb, Gebäude in dem z.B. Getreide gemahlen wird. Meist historisch sind Windmühlen, Wassermühlen sind manchmal noch in Betrieb.

MTnw
Bezeichnet den rechnerisch mittleren Niedrigwasserwert an einem durch Tiden (Ebbe, Flut) beeinflussten Bereich in einem längeren Zeitraum
MThw
Bezeichnet den rechnerisch mittleren Hochwasserstand an einem durch Tiden (Ebbe, Flut) beeinflussten Bereich in einem längeren Zeitraum.
mph

miles per hour
Meilen in der Stunde, Geschwindigkeit

MOX

Brennstäbe, die außer Uran(dioxid) ein weiteres Oxid, meist Plutonium enthalten. Plutonium ist extrem giftig und kann für die Produktion von Kernwaffen eingesetzt werden.

Moschee

Gebetsgebäude der islamischen Religion

Moräne

Abgetragenes Gestein, Sand, Schotter, die vom Gletscher weiterbewegt werden, bleiben unter dem Gletscher als Grundmoräne oder als Hügel am Rand oder vor dem Gletscher (Endmoräne) liegen. Auch in der Mitte eines Eisstroms kann sich eine Mittelmöräne bilden.

MOR

siehe Mittelozeanische Rücken

Moor

In M. werden abgestorbene Pflanzenteile unter Luftabschluss vor dem Verrotten bewahrt und durch Druck und weitere Prozesse langsam in Torf umgewandelt. M. sind damit riesige Kohlenstoffspeicher.
Trockengelegte Moore entgasen massiv Kohlendioxid, pro Hektar und Jahr werden jahrzehntelang mehrere Tonnen Kohlendioxid abgegeben. Sie tragen besonders zum Treibhauseffekt bei.
Renaturierte Moore müssen vollständig unter Wasser gesetzt werden, um den Prozess der Ausgasung von Kohlendioxid zu stoppen.

Montanindustrie

Mit Bergbau und der Verarbeitung von Bergbauprodukten zusammenhängende Industrien.

montan

Sich allgemein auf Berge beziehend.

Monsun

Grundwissen 10.Klasse

Eine zwischen den Jahreszeiten deutlich die Richtung wechselnde großräumige Luftströmung, die meist große Mengen Niederschläge mitbringt.

Monostruktur

Auf den Handel bezogen die Vorherrschaft eines einzigen Gutes im Außenhandel eines Landes, extreme Beispiele sind etwa die Ölexportländer Saudi-Arabien oder Libyen.

Monokultur

Grundwissen 5.Klasse

Wird auf lanwirtschaftlichen Flächen über Jahre hinweg immer nur eine Kulturpflanze angebaut, so nennt man dies M. M. sind sehr gefährdet durch Schädlinge. Zudem verringert sich die Bodenfruchtbarkeit. Sie sind aber wirtschaftlich rentabel, da man stark mechanisiert arbeiten kann.
Gegensatz: Mischkultur

Moment-Magnitude

Mit der M wird der gesamte Bereich der an einem Messort eintreffenden Erdbebenwellen gemessen.

Mohorovicic-Diskontinuität

siehe Moho

Moho

Mohorovicic-Diskontinuität; Grenzfläche zwischen der (leichteren, nicht so dichten) Erdkruste und dem (schwereren, dichteren) Erdmantel. Erdbebenwellen verändern dort sprunghaft ihre Geschwindigkeit.

Modell

Nachbildung natürlicher Vorgänge in meist stark vereinfachter Form, heute oft als Computer-M. ausgeführt. Dabei werden natürliche Gesetzmäßigkeiten (physikalische Eigenschaften, ...) beibehalten. M. dienen häufig der Überprüfung von wissenschaftlichen Theorien, da man in M. einzelne Grundannahmen leicht ändern kann.

Mobilität

Meist im Sinne von räumlicher M. als Bereitschaft zur Ortsveränderung.

mittlere Breiten

siehe Mittelbreiten

Mittelozeanische Rücken

Grundwissen 10.Klasse

Nahtstellen der Lithosphäre, an denen durch häufigen Austritt von Magma ständig neue ozeanische Kruste produziert wird.

Mittelmeervegetation

Grundwissen 7.Klasse

Typische Pflanzen des sommertrockenen Mittelmeerraumes, die besonders an heiß-trockene Sommer angepasst sind. Dazu zählen insbesondere Hartlaubpflanzen wie der Ölbaum. Engl.: Mediterranean vegetation

Mittelgebirge

Grundwissen 5.Klasse

Meist kaum über 1500 Meter hoch, sind sie häufig bis zu den Gipfeln bewaldet und gekennzeichnet durch runde Formen. Zumeist sind M. alte verwitterte und abgetragene Hochgebirge. Engl.: highlands

Mittelbreiten

Ringförmiger Bereich auf der Erde zwischen Wendekreisen und Polarkreisen.
Teil davon ist die gemäßigte Zone.

Mischkultur

Anbau mehrer miteinander verträglicher und teilweise auch einander gegen Schädlinge schützender Pflanzensorten nebeneinander. Mischkulturen schädigen üblicher Wesie nicht den Boden, sondern erhalten die natürliche Bodenfruchtbarkeit.
Gegensatz: Monokultur

Minorität

siehe Minderheit

minimum tillage

Besonders flaches Pflügen verhindert eine großflächige Zerstörung der Struktur des Bodens und damit Wind- und Wassererosion.

Minderheit

Kleinere Gruppe der Bevölkerung, etwa eines Landes, die sich durch Herkunft, Sprache, Religion, ... von der Mehrheit der Bevölkerung unterscheidet.

Minarett

Turm einer islamischen Moschee, hauptsächlich als erhöhter Ort für den Gebetsrufer.

Millibar

Veraltete Einheit für den Luftdruck (heute Hektopascal, dabei entsprcht 1hPa 1mbar)

Millenium-Entwicklungsziele

Von der UNO vereinbarte Zielvorstellungen für die Beseitigung von allen Folgen von Unterentwicklung und Armut.

Mikroklima

Kleinräumiges Klima in Bodennähe (bis ca. 2 m Höhe), sehr variabel, besonders von der Bodenbedeckung abhängig.

Migration

Aus- oder Abwanderung von Bevölkerung, auch allgemein für Wanderung von Bevölkerung.

Metropolisierung

Grundwissen 8.Klasse

Eine einzelne Stadt entwickelt sich in einem Land deutlich schneller, als die übrigen Städte und überragt diese an Größe, Bevölkerunsgzahl und Bedeutung. Gerade in Entwicklungsländern gibt es eine große Tendenz zur M.

Metropole

Grundwissen 7.Klasse

Stadt mit besonderen zentralen Funktionen in einer Region, einem Raum. Sie beherbergt oft politische Einrichtungen eines Landes, ...

Meteorologe

Wissenschaftler, der sich mit dem Wettergeschehen beschäftigt.

Meteorit

Beim Eintritt in die Erdatmosphäre nicht verdampfter Teil eines Meteors, besteht aus Gestein, oft auch metallisch. Hinterlässt einen Einschlagkrater auf der Erdoberfläche.

Metamorphose

Umwandlung von Gesteinen in andere Gesteine unter hohem Druck und / oder hohen Temperaturen ohne Verflüssigung im Bereich der Erdkruste.

Metamorphite

Gesteine, die durch Metamorphose entstanden sind.

Metallurgie

Metallverarbeitung

Mesosphäre

Luftschicht (ca. 48-80 km Höhe) in der Erdatmosphäre.

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Von Sao Filipe ...

Bilddatenbank