geolinde

Die geographischen Seiten des TLG

  • Süd-Afrika
  • Hauptstadt: Pretoria
  • Staat: Republik
  • Unabhängigkeit: 31.5.1910

Südafrika (Google Maps)

3 images

Südafrika

Südafrika

Südafrika
Fläche: 1219080 qkm
HDI (2005): 0,674 (2003 0,658)
Einwohner (S 2010): 50,4 Mio. (1960 17,3 Mio.)
Bevölkerungsschätzung für 2050 (in Mio.) 48
Bevölkerungswachstum: 0,6%
Altersstruktur: 32% unter 15, 5% über 65
Lebenserwartung (2010): 53
Religion: 78% Christen, Naturreligionen, ...
Einwohner pro Arzt: 1400
Kindersterblichkeit: 6,7%
Säuglingssterblichkeit: 5,4%
HIV-Infizierte: 19%
Analphabeten: Männer 14%, Frauen 16%
Grundschüler (Einschulungsrate): 90%
BSP/Kopf 2016: 5490$ (2012 5720$; 2003 2820$)
Reales BSP/Kopf (KKP) 2012: 9450$ (2003 10910$)
Bevölkerungsanteil mit unter 2 US$/Tag 34%
Erwerbstätige in der Landwirtschaft: 10%
Anteil Landwirtschaft am BIP: 3%
Stadtbevölkerung: 53%
Glossar: Erklärungen zu Begriffen, Zahlen,...
Datenvergleich: ausgewählte Daten zu 1965, 1985 und 2005 (inkl. HDI-Rang, ...)
Teil I -> hier klicken! , Teil II -> hier klicken!

Apartheid
Lange Zeit lebte die schwarze Bevölkerung unter der Diktatur der Weißen, mit eingeschränkten Rechten, die sogenannte Apartheid. In Südafrika wollte die weiße Regierung durch die Politik der Apartheid die getrennte Entwicklung der Rassen erreichen. Dies geschah durch Trennung der Rassen, in den Vorstädten und in der Errichtung von Homelands, wo sie zumindest gewisse Recht hatten, da dort keine Weißen lebten. Die Homelands der Schwarzen erstreckten sich um das politische und auch wirtschaftliche Zentrum Südafrikas mit den Städten Johannesburg und Pretoria herum. In einem Volksentscheid entschieden sich die Weißen im Jahr 1992 mit Zweidrittelmehrheit für die Aufhebung der Apartheid.
Man beachte aber den extremen Unterschied zwischen dem schwarzen Normalverdiener und dem typischen Weißen, der auch heute noch ein Vielfaches eines Schwarzen verdient
Seit einigen Jahren gibt es mehr Möglichkeiten für Schwarze sich besser zu qualifizieren. Diese Maßnahmen erreichen bisher aber nur einen Bruchteil der Bevölkerung.

Mehr Infos: 10 Jahre Demokratie in Südafrika

t_afrsuedafrika
wissenschaftliche Ausbildung in Schulen (© R. Zurba/USAID)
t_afrsuedafrika
Weiterbildung (z.B.: Elektronik) (© R. Zurba/USAID)

Aids
Eines der größten Probleme des Landes ist die hohe Rate an AIDS-Erkrankten! Hier muss noch viel geschehen, unter anderem auch Aufklärungsarbeit. Es glaubten z.B. 62% der jüngeren Südafrikaner, bei denen eine HIV-Infektion festgestellt wurde, dass sie sich keiner besonderen Ansteckungsgefahr ausgesetzt hätten.

Auch die enorme sexuelle Aggression bringt weitere Probleme mit sich. 28% der Frauen gab an, dass ihr erster sexueller Kontakt nicht freiwillig gewesen ist!
(nach: Reproductive Health Research Unit, Medical Research Council, 2004)

t_afrsuedafrika
Bei einer HIV/Aids Hotline in Südafrika (© R. Zurba/USAID)

Ein Blick auf Kapstadt

t_afrsuedafrika
Dieses Bild entstand aus einem Satellitenbild von Landsat und einem zweifach überhöhtem Höhenmodell,
das durch Radarmessungen vom Space Shuttle aus erzeugt wurde. Image Courtesy SRTM Team NASA/JPL/NIMA

Kapstadt und das Kap der Guten Hoffnung im Vordergrund. Die kleine Bucht links (Tafelbucht) ist der Hafen Kapstadts. Dahinter liegt gleich der berühmte Tafelberg. Die große Bucht rechts ist die Falsebay.
Übrigens ist nicht das Kap der Guten Hoffnung der südlichste Punkt Afrikas, sondern das (knapp rechts außerhalb der Szene) östliche liegende Kap Agulhas.

Suchen auf geolinde

Aus der Bilddatenbank

Paestum 2010

Bilddatenbank